LEAN Management

LEAN Auftragsabwicklung

Neben einem hohen Qualitätsniveau und einem exzellenten Service haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Prozesse neu zu betrachten, um die Wünsche unserer Kunden noch besser berücksichtigen zu können. Gefragt sind von vielen Kunden kurze Auftrags- Durchlaufzeiten, da die Aufträge im Maschinen- und Anlagenbau immer kurzfristiger platziert werden. Dies liegt daran, dass die Anforderungen an das Produkt, z. B. durch aufwändige Spezifikationen immer größer werden.

Unser L EA N – Projekt startete im Juni 2017. Unterstützt werden wir hierbei von der Staufen AG, einer der führenden Beratungs­gesellschaften bei der Umsetzung von Lean-Management-Transformationen. Insbesondere die Auftragsabwicklung steht im Fokus. Die Weichen für einen erfolgreichen Auftrag werden bereits lange vor Produktionsbeginn gestellt. Unterstützt wird diese Arbeitsweise durch das sogenannte Shopfloor Management.

Hier werden in Regelkommunikationen der Auftragsfortschritt und etwaige Störungen besprochen und unverzüglich Maß­nahmen eingeleitet. Dabei sind alle Unternehmensbereiche eingebunden, von der Werkerebene bis zur Geschäftsführung.

Wann sind wir damit fertig? Nie, denn der kontinuierliche Verbesserungsprozess läuft immer weiter.

PMI-Test

PMI Test – Verwechslungsprüfung

Der PMI Test (Positive Material Identification), auch Verwechslungsprüfung genannt, wird durchgeführt, um verschiedene Legierungs­elemente in Werkstoffen zerstörungsfrei bestimmen zu können. Bei dem von uns eingesetzten Verfahren, der Spektral­analyse, ist es im Gegensatz zu dem Verfahren der Röntgenfloureszenz möglich, den Kohlenstoffgehalt zu bestimmen.

Diese Überprüfung wird durchgeführt, um eingesetzte Materialien mit dem Materialzeugnis verifizieren zu können. Vorzugsweise wird dieses Verfahren bei Cr.- Ni.- Stählen angewendet.

Hochmoderne Schneidtechnik – Neuer Trumpf Laser

Im Zuge unserer Modernisierungs­arbeiten, die zur Verbesserung der Fertigungs­prozesse dienen, wurde ein neuer Trumpf Laser angeschafft. Die Maschine bearbeitet großformatige Bleche (4000 mm x 2000 mm) bis zu einer Werkstückdicke von 25 mm und erlaubt dadurch äußerst wirtschaftliche Zuschnitte. Neben unseren Standard-Halbzeugen, wie Kessel-Blech, können wir nun auch diverse weitere Werkstoffgüten, wie z. B. Duplex, auf einer Maschine kostengünstig bearbeiten. Durch die hochmoderne Schneidtechnik verkürzen wir weiterhin unsere Bearbeitungs­zeiten und können damit noch besser auf Ihre Wünsche reagieren.

Ein großer Vorteil des Lasers ist die parallele Materialbestückung und -Entnahme durch einen Wechseltisch; die Rüstzeiten werden dadurch auf ein Minimum reduziert. Weiter­hin besteht die Möglichkeit, den Laser weitest­gehend bedienerlos im Schneide­betrieb zu belassen, so dass kurzfristig komplizierte oder eilige Zuschnitte auch über Nacht erledigt werden können.

Mit dieser Modernisierung wollen wir Sie als unseren Kunden noch schneller bedienen und unser Qualitätsniveau kontinuierlich steigern.